Unterrichtskonzept

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Materialien zu erstellen, die direkt im Unterricht einsetzbar sind. Des Weiteren schaffen wir mit einem strukturierten Aufbau der Lernaufgaben eine Transparenz des Unterrichtsablaufes, die nicht nur das Lehren sondern auch das Lernen erleichtert. Unsere Arbeitsbücher beinhalten ein oder mehrere Lernsituationen aus einem Fachbereich, die mit mehreren Lernaufgaben schrittweise zur gewünschten Handlungskompetenz führen.

Die Lernenden bearbeiten in realen praxisorientierten Lernsituationen zunächst kleinere Lernaufgaben mit Problemstellungen, die alleine oder kooperativ gelöst werden müssen. Mit der Zeit werden die Lernaufgaben immer komplexer. Die Lernarrangements der Lernaufgaben sind nach der vollständigen Handlung konzipiert.

Bei jedem Lernarrangement entsteht mindestens ein Handlungsprodukt. Um dieses kompetent zu erstellen, setzen sich die Lernenden in der Informationsphase zunächst mit der neu zu erwerbenden Fachtheorie auseinander. In der Planungs-, Entscheidungs- und Durchführungsphase wird mithilfe der neu erworbenen Kenntnisse das Handlungsprodukt erstellt und in der Präsentationsphase entsprechend präsentiert und besprochen. Die benötigten Arbeitstechniken, wie Arbeitsplanung und Zeitmanagement, Strukturierungs-, Visualisierungs- und Präsentationstechniken werden so kontinuierlich trainiert, sodass mit der Zeit die Lernenden Lernstrategien entwickeln und immer eigenständiger handeln können.

Zum eigenständigen Lernen gehören neben den obengenannten Lernstrategien im besonderen Maße die Selbst- und Fremdreflexion. Mithilfe von Kriterienbögen für die Produkt- und Prozessbewertung reflektieren die Lernenden Ihren Lernprozess. Diese Dokumentation und mit den entsprechenden Handlungsprodukten sammeln die Lernenden in Ihrem eigenen Portfolio.

 Grafische Darstellung unseres Unterrichtskonzept

 

Dieser Auf- bzw. Ablauf visualisiert das Zusammenspiel der einzelnen didaktischen und methodischen Elemente einer Lernsituation:

 

♦  Problemorientierte Situationsaufgabe

♦  Kompetenzfördernde Lernarrangements

♦  Konzept der vollständigen Handlung

♦  Aufteilung der Fachinhalte

♦  Einsatz von Lernstrategien

♦  Kooperatives Lernen

♦  Persönlichkeitsfördernde Portfolioarbeit