Über uns

Wir sind ein junger Verlag aus Düsseldorf, der Arbeitsbücher mit ausgearbeiteten Lernsituationen verlegt, die das eigenständige und kooperative Lernen unterstützen und damit das Lehren und Lernen erleichtern. Bereits über 30.000 Schüler(innen) arbeiten erfolgreich mit unseren Schulbüchern.

 

Unser Konzept – „Unterricht leicht gemacht“

Das Curriculum fordert kompetenzorientierten Unterricht, der nach der „vollständigen Handlung“ aufgebaut ist und das eigenständige Lernen fördert. Eigenständiges Lernen bedeutet die Fähigkeit, den eigenen Lernprozess selbst steuern zu können. Um diese Handlungskompetenz zu entwickeln, werden im Unterricht sowohl fachliche als auch methodische, soziale und personale Kompetenzen gefördert. Dies fordert von den Lehrenden sehr zeitintensive Vorbereitungen, um diesem hohen Anspruch gerecht zu werden.

Unser Ziel ist es, Materialien zu erstellen, die den oben genannten Anforderungen gerecht werden und direkt im Unterricht einsetzbar sind. Die aufwendige Arbeit der Vorbereitung wird der Lehrkraft dadurch abgenommen. Des Weiteren schaffen wir mit einem strukturierten Aufbau der Lernaufgaben eine Transparenz des Unterrichtsablaufs, die das Lernen erleichtert.

Unsere Arbeitsbücher beinhalten Lernsituationen aus einem Fachbereich, die mit mehreren Lernaufgaben schrittweise zur gewünschten Handlungskompetenz führen. Die Schüler bearbeiten in realitätsnahen und praxisorientierten Lern­situationen zunächst kleinere Aufgaben mit Problemstellungen, die eigenständig oder kooperativ gelöst werden müssen. Die Lernaufgaben werden stufenweise komplexer.

Die Arrangements der Lernaufgaben sind nach der „vollständigen Handlung“ konzipiert. Bei jedem Lernarrangement entsteht mindestens ein Handlungsprodukt. Um dieses kompetent zu erstellen, setzen sich die Schüler zunächst mit der neu zu erwerbenden Fachtheorie in einer Informationsphase auseinander. In der Planungs-, Entscheidungs- und Durchführungsphase wird mithilfe der neu erworbenen Kenntnisse das Handlungsprodukt erstellt und in der Präsentationsphase ent­sprechend präsentiert und diskutiert. Die benötigten Arbeitstechniken – wie Arbeitsplanung und Zeitmanagement, Strukturierungs-, Visualisierungs- und Präsentationstechniken – werden hierdurch kontinuierlich trainiert, sodass die Schüler Strategien entwickeln und lernen, immer eigenständiger zu handeln.

Neben den genannten Lernstrategien gehören zum eigenständigen Lernen im besonderen Maße die Selbst- und die Fremdreflexion. Mithilfe von ausgewählten Kriterien zur Produkt- und Prozessbewertung reflektieren die Schüler schriftlich ihren Lernprozess und sammeln diese Dokumentationen zusammen mit den dazugehörenden Handlungsprodukten in einem persönlichen Portfolio.

Passend zu unseren Arbeitsbüchern, die alle nach diesem Konzept aufgebaut sind, bieten die jeweiligen Lehrerhandbücher methodisch-didaktische Hinweise sowie Lösungsvorschlägen zu den zu erstellenden Handlungsprodukten.